Warum führt kein Weg am Web 2.0 vorbei?

Es war Anfang der 90er Jahre in New York, als ich als Journalist einem Vortrag von Warren Buffett beiwohnen drufte. Das „Orakel von Omaha“, wie man ihn wegen seiner überragenden Anlageentscheidungen nennt, empfahl uns damals, Aktien im Wert 10.000 Dollar von AOL zu kaufen. Ich weiß nicht, ob jemand diesem Rat gefolgt ist. Ich weiß nur, dass ich heute mehrfacher Millionär wäre, wenn ich an die Aussage dieses Mannes geglaubt hätte.

Es ist auch die Geschichte überliefert, dass der Chef des größten deutschen Automobilkonzerns Mitte der 90er Jahre gesagt haben soll, VW brauche kein Internet und werde nie Autos über das Internet verkaufen. Heute werden auf der VW Webseite sogar Gebrauchtwagen angeboten. Der Konzern hat im Internet einen eigenen Videobereich und auf Vimeo eine VW TV Channel.

Warren Buffet hat es wahrscheinlich schon immer gewusst und die Herrn von VW wissen es zumindest heute: „Das Zerplatzen der Dot-Com-Blase im Herbst 2001 stellte einen Wendepunkt für das World Wide Web dar. Viele Leute hielten das Web damals für überbewertet, aber Seifenblasen und konsequente Marktbereinigung gehören im allgemeinen zu jeder technologischen Revolution.“ (Quelle: Was ist Web 2.0? von Tim O’Reilly) 

Der Autor Tim O’Reilly hat in einer sehr schönen Gegenüberstellung den Unterschied zwischen Web 1.0 und Web 2.0 herausgestellt:

Web 1.0   Web 2.0
DoubleClick –> Google AdSense  
Ofoto –> Flickr
Akamai –> BitTorrent
mp3.com –> Napster
Britannica Online –> Wikipedia
Persönliche Webseiten –> Blogs
Spekulation mit Domain Namen –> Suchmaschinen-Optimierung
Seitenaufrufe –> „cost per click“
Extraktion mittels Screen Scraping –> Web Services
Veröffentlichung –> Beteiligung
Content Management Systeme –> Wikis
Taxonomie (Verzeichnisse) –> „Folksonomy“ (Tagging)
Feststehend („stickiness“) –> Zusammenwachsen („syndication“)

  (Quelle: Was ist Web 2.0? von Tim O’Reilly)

Es gibt im Netz zwei sehr schöne Filme, die mehr über das Web 2.0 sagen als tausend Worte. Und die auch die Frage meiner Kunden, ob man denn wirklich bei Facebook, Twitter und Co. sein muss, beantworten.

Social Media in a nutshell.

  


THE DIGITAL STORY OF NATIVITY – ( or Christmas 2.0 )

  

Wenn Sie Beratung zum Thema „Web 2.0“ und „Social Media“ suchen, dann kommen Sie hier zu meinem Angebot Kommunikation.


 

1 Comment

  1. Andreas 12/22/2011, 01:22 Antworten

    Lieber Lutz, Du hast einen Seitenblick auf ‚Second Life‘ vergessen… nee, war das ein Hype…..

Leave a Comment