Mai 2012 – Pressearbeit Compliance Konferenz Berlin

Kunde: we.CONECT Global Leaders GmbH.

Aufgabe: Presse und Öffentlichkeitsarbeit für den Kongress „Corporate Governance Strategies 2012“ am 08.05. und 09.05.2012. Erarbeitung von Pressemeldungen und Erstellung von Fotos.

Dauer: 2 Tage

Ergebnis:

Schulterschluss gegen Wirtschaftskriminalität und Korruption

(Internationale Konferenz zu Corporate Governance Strategies 2012)
Berlin, 08.05.2012 – Über 50 Vertreter ausschließlich aus der Wirtschaft treffen sich seit heute im Kempinski Hotel Bristol Berlin zum Thema „Corporate Governance Strategies 2012“. Unter den Teilnehmern des zweitägigen Kongresses sind mehrere der DAX 30 Unternehmen Deutschlands, aber auch Unternehmen aus Österreich, der Schweiz und Holland. Der Veranstalter we.CONECT bietet mit einem einzigartigen Mix aus hochkarätigen Vorträgen und interaktiven Elementen die Gelegenheit, über die Realisierung hochklassiger Compliance-Prozesse, effektive Methoden und Strategien sowie über den Gebrauch von Tools und Systemen zu diskutieren.

Strategien gegen Wirtschaftskriminalität und Korruption

„Die Regelkonformität (Compliance), also das Einhalten von Richtlinien und Gesetzen in der Wirtschaft, ist ein immer aktuelles Thema“, erklärt Jörg Thinius, Gesellschafter der we.CONECT Global Leaders GmbH. Die Internationalisierung der Wirtschaft und die Globalisierung der Welt erfordern verstärkte Anstrengungen im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität und Korruption.

Warum Compliance schon bei der Mitarbeiterauswahl anfängt?

Foto: v.l.n.r Charlotte Straus, Jörg Thinius, Eckhard Neumann

„Wenn über Compliance referiert wird, reden die meisten Unternehmen über Kontrollprozesse. Es geht aber um die Mitarbeiter. Deshalb bin ich froh, dass unser Thema ‚Pre-Employment Screening & Compliance – Warum Compliance im Recruitment anfängt.‘ sofort auf so reges Interesse bei den Teilnehmern gestoßen ist.“ erklärt Eckhard Neumann. Die langjährigen Erfahrungen des Geschäftsführers der Signum Consulting GmbH zeigen: Bei jeder vierten Bewerbung wird geschummelt.  Der Weg zu einer strafrechtlichen Handlungen gegen das eigene Unternehmen ist dann nicht mehr weit.

Compliance und Social Media

„Der Vormarsch von Facebook, Twitter und Co lässt sich nicht mehr aufhalten und hat längst auch Einzug in das Geschäftsleben unseres Unternehmens gefunden“ referiert Charlotte Straus von Philips International. Doch nicht alles, was gebloggt und getwittert wird, nutzt einem Unternehmen. „Hier sind technische Kontrolle und inhaltliche Regelungen der Kommunikation notwendig“. Die Risiken für ein Unternehmen: Virenbefall, Datendiebstahl oder der Verlust bzw. die unkontrollierte Veröffentlichung sensibler Daten. Dennoch überwiegen die Vorteile: man kann schnell, effektiv und unkompliziert kommunizieren zum Nutzen für den Kundenservice, um neue Mitarbeiter anzusprechen oder intern Projekte abzustimmen und Lösungsvorschläge zu diskutieren.

Interaktivität und Networking stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung

14 Vorträge, 4 runde Tische und 3 World Cafés rund um das Thema Compliance stehen auf dem zweitägigen Programm. „Unser einzigartiges Veranstaltungskonzept zeichnet sich aus durch höchste Interaktivität und strukturiertes Networking. So bieten wir mit dem World Café eine Plattform, die es allen Beteiligten ermöglicht, ihre individuellen Fragestellungen und Erfahrungen in persönlicher Atmosphäre auszutauschen. Genauso beliebt ist die Ice Breaker Session am Vorabend der Konferenz, wo die Teilnehmer neue Kontakte knüpfen und in ungezwungener Atmosphäre erste Gedanken austauschen“ so Jörg Thinius, Gesellschafter der we.CONECT Global Leaders GmbH.
Business Partner der Veranstaltung sind die Signum Consulting GmbH und die Microsoft Deutschland GmbH.
Wenn Sie sich als Unternehmen für das Thema „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ interessieren, dann klicken Sie bitte hier.

 

 


 

Leave a Comment